„Gewalt im Alter: Werden Sie zum Beobachter“ – Beitrag „meineeltern.com“

Seniorinnen und Senioren können verschiedene Formen von Gewalt erleben. Misshandlungen und Übergriffe passieren zu Hause, aber auch in Institutionen. Für Aussenstehende ist es nicht immer einfach zu erkennen, ob Ihre Liebsten Gewaltopfer sind. Mit gezielten Fragen können Sie aber herausfinden, ob Sie schnell Hilfe holen sollten. Zum Beitrag

Medienmitteilung 08.04.2022 – Markante Zunahme von Gewaltfällen gegenüber dem Vorjahr

Im vergangenen Jahr wurde die Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter UBA 604 Mal kontak-tiert. Sie übernahm 382 Konfliktfälle und 99 Fälle mit Gewaltthematik zur Bearbeitung. Die Anzahl vermuteter Misshandlungs-/Missbrauchsfälle stieg um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zur Medienmitteilung  Medienspiegel  Tagblatt Schweiz – Zahl der Gewaltfälle nimmt stark zu – vor allem Frauen über 80 Jahre […]

Zu viele Medikamente sind schlecht für ältere Menschen – Beitrag von Albert Wettstein / Magazin Zürcher Senioren- und Rentnerverband – April 2022

Was können wir dagegen tun? – Je älter wir werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass mehrere chronische Krankheiten auftreten, die behandelt werden müssen. Dazu gehören auch Labor- oder Untersuchungsbefunde, die ein hohes Risiko für ersthafte Erkrankungen darstellen (z. B. hoher Blutdruck oder zu hohes Cholesterin). Für vieles wurden medikamentöse Behandlungen gefunden und an gesunden Menschen […]

Erstes Nationales Kompetenzzentrum zu Gewalt im Alter gegründet

Alter ohne Gewalt eröffnet das erste nationale Kompetenzzentrum für Gewalt und Misshandlung an Seniorinnen und Senioren. Die drei selbstständigen Organisationen alter ego, Westschweiz, Pro Senectute Ticino e Moesano, Südschweiz, und die Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter UBA, Deutschschweiz, geben sich mit der Gründung des nationalen Kompetenzzentrums Alter ohne Gewalt ein Dach. Sie intensivieren damit ihre […]

Nicht nur sichtbare Gewalt ist heftig

Zeitungsbericht vom 27.11.2021 aus den «Schaffhauser Nachrichten» zum Solidaritätsumzug am «Tag gegen Gewalt an Frauen» durch die Altstadt Schaffhausen.

Medienmitteilung zu den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen

Jede fünfte ältere Person ist von Gewalt betroffen Viele ältere Menschen sind von Gewalt betroffen, doch Anlaufstellen werden selten genutzt. Nun erhält das Tabuthema politischen Aufwind. Geschlagen, gedemütigt, gequält – wenn die Belastung für Betreuende von älteren…